Naturwissenschaftlich-Technologisches und Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium

Aufführung der Theatergruppe: Vampire auf Schloss Königstein

Vorankündigung: Freitag, 30.06.2017 um 20 Uhr in der Reithalle: Festival für Schultheater: Vampire...

weiterlesen

Torhunger gestillt: Schulmannschaft des Ernestinums ist die Nummer 1 in der Region

Den Raum Coburg vertritt dieses Jahr bei den Regionalmeisterschaften Fußball der Altersklassen 2004...

weiterlesen

Fahrt zur Hannovermesse

Alle zwei Jahre findet in Hannover die große Industriemesse statt. Am 24.04.2017 war es wieder...

weiterlesen

Dritter Platz für das Ernestinum bei den bayrischen Schulmeisterschaften!

Beide Schulmannschaften des Ernestinums hatten sich im April mit deutlichen

Siegen bei den oberfränkischen Ausscheidungen für das Landesfinale

qualifiziert. Am 9. Juli war das Reiseziel erstmals nicht München, sondern

das Würzburger Kletterzentrum.

 

In der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2000 und jünger) musste mit Enya Hunger

die stärkste Kraft leider krank zu Hause bleiben, was die Chancen auf einen

der vorderen Plätze deutlich schmälerte. Am Ende erreichten Celine Martin,

Karolina Ros, Valentin Herrmann und Levi Pientka den siebten Platz.

 

Bei den älteren Schülern lief es deutlich besser: Urs Leuthäusser, Jannic

Pientka, Johnny Nestmann und Pierre Kampe durften - nach überzeugenden

Kletterleistungen - auf's Treppchen steigen. Stärker war am Ende nur die

Konkurrenz aus Rosenheim und Berchtesgaden.  Dieser 3. Platz ist das bisher

beste Ergebnis der Ernestiner im Vorstiegs-Klettern auf Bayernebene. Im

Vorjahr gab es beim Bouldern schon einmal Platz 3.

 

Im nächsten Jahr, wenn Urs, Jannic und Enya in einer Mannschaft auflaufen,

könnte sich das vielleicht sogar noch steigern lassen. Alle drei sind in an

guten Tagen durchaus in der Lage das Finalniveau (8+ / 9-) auf Anhieb zu

Klettern - und: es bleibt ja noch ein Jahr Zeit, um besser zu werden ...

 

Alle Kinder aus den Teams des Gymnasiums Ernestinum trainieren in den Jugend- und

Fördergruppen des DAV Coburg.

Skikurs 2014

Unter denkbar schlechten Wetterbedingungen startete der Schulskikurs unserer 7. Klassen. Auch Walter Herzog unser langjähriger Gastgeber in Maria Alm im Salzburger Land konnte sich kaum an einen Januar mit so wenig Schnee erinnern. Dennoch fanden unsere Schülerinnen und Schüler bestens präparierte Pisten vor, sodass einer gelungenen Skiwoche nichts mehr im Wege stand.

Tagsüber wurde an der Ski-und Snowboardtechnik gefeilt und abends standen Spiel und Spaß auf dem Programm. Aber auch allerlei Informationen zu den Themen Erste Hilfe, Pistenregeln, alpine Gefahren usw. waren Bestandteile des „Stundenplans“.

So konnten uns die warmen Temperaturen nicht davon abhalten, eine schöne und lehrreiche Woche zu verbringen. 

Starke Leistungen im neuen Trikot

Mit einer souveränen Vorstellung sicherten sich unsere Basketballer den Sieg im diesjährigen Kreisfinale.

Auch rein optisch war dies ein gelungener Auftritt, da unsere Mannschaft zum ersten Mal in den nagelneuen Schultrikots auflaufen konnte.

Ein besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang Herrn Bozhüyük, dem Vater unseres Kapitäns Ahmet Bozhüyük, ohne dessen großzügige Spende eine solche Anschaffung sicherlich nicht möglich gewesen wäre. 

 

Ernes-Kletterer holen das Double

oben: Urs Leuthäusser, Valentin Herrmann, Celine Martin, Karolina Ros

Bereits zum zweiten Mal fanden in diesem Jahr die Bezirksmeisterschaften im Klettern in Coburg statt. Schülerinnen und Schüler, die aus ganz Oberfranken zu diesem Wettbewerb angereist waren, mussten innerhalb von drei Stunden zehn Routen klettern und konnten dabei je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedlich viele Punkte erzielen. Dafür mussten die Kletterer ihr ganzes Können aufbringen, da Schwierigkeitsgrade von 5- bis zu 8- (!) gefordert waren.

Diese Probleme meisterten die Ernestiner in beiden Alterklassen am besten und fuhren somit in beiden Wettbewerben überzeugende Siege ein.

StR Rainer Lindner

Ungeschlagen zum Bezirksfinale

Eindrucksvoll lesen sich die Ergebnisse der Schulmannschaft, die aus unseren ältesten Schülern zusammengestellt wurde.

Ohne Punktverlust setzten sich unsere Fußballer sowohl im Kreisentscheid als auch im Regionalentscheid durch und qualifizierten sich souverän für das Bezirksfinale in Bamberg.    

Nachdem man auf Kreisebene Schulen aus Coburg und Umgebung hinter sich gelassen hatte, bekam man es beim Regionalentscheid in Lichtenfels mit den Realschulen aus Kronach und Staffelstein zu tun.  Diese wurden jeweils mit einem 1:0 Sieg in die Schranken verwiesen. Beide Treffer im Regionalentscheid steuerte Jonas Domscheit bei.

StR Rainer Lindner

Für das Ernestinum spielten:

Wieder in den „Top Five“ der bayerischen Kletterelite

Zum zweiten Mal in Folge konnte sich das Gymnasium Ernestinum mit seiner Schulmannschaft Klettern für das bayerische Finale im Klettern qualifizieren. Zwar musste man dort den starken oberbayerischen Teams neidlos die ersten Plätze zuerkennen, jedoch konnten unsere Schülerinnen und Schüler wiederum einen bemerkenswerten 5. Platz erringen. Unsere Kletterer konnten also ihren starken Auftritt des letzten Jahres bestätigen und ihren Platz unter den fünf besten Schulmannschaften verteidigen.

(StR Rainer Lindner)

 

 

Für das Ernestinum kletterten:

Von links:

Urs Leuthäusser, Jonathan Nestmann, Enya Hunger, Karo Ros (oben) und Celine Martin

 

Ernestiner dominieren das Bezirksfinale im Sportklettern

Mit einer bärenstarken Leistung warteten unsere Mädels und Jungs beim Bezirksfinale in Forchheim auf. Das Ernestinum konnte in diesem Jahr zum ersten Mal zwei Mannschaften ins Rennen schicken, die sich auch beide ganz prächtig schlugen. So dominierte die Wettkampfmannschaft III die Konkurrenz klar und deutlich und sicherte sich in Forchheim die Teilnahme am Ladesfinale in München.

Die Wettkampfmannschaft II lieferte ebenfalls eine starke Leistung ab und errang einen hervorragenden zweiten Platz.

StR Rainer Lindner

Für das Ernestinum kletterten:
Von links: Jannis und Max Prause, Marie-Sophie Reiser, Philipp Engel, Jonathan Nestmann, Celine Martin, Karolina Ros, Urs Leuthäusser, Enya Hunger, Jannic Pientka

Skitage in Tettau

Nachdem wir im letzten Jahr unter dem allgemeinen Schneemangel zu leiden hatten, trotzten heuer 100 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des Ernestinums den eisigen Temperaturen bei den Wintersporttagen in Tettau.

Hier im schönen Frankenwald konnten die Anfänger zweieinhalb Tage lang erste Erfahrungen mit dem Skifahren bzw. Snowboarden sammeln und die Profis unter Anleitung der Skilehrer an ihrer Technik feilen.

Jeden Morgen wurden sie dazu mit Bussen nach Tettau gebracht, wo auf bestens präparierten Pisten Skiunterricht bis 15.00 Uhr auf dem Programm stand. Das wohlverdiente Mittagessen konnte dabei auf einer Hütte direkt an der Skipiste eingenommen werden. Am Abend jedes (hoffentlich) lehrreichen Tages ging es per Bus wieder zurück nach Coburg.

Insgesamt kann man wieder von einer gelungenen Veranstaltung sprechen, die hoffentlich bei entsprechendem Schneefall im nächsten Jahr wieder stattfinden kann.

Bouldern in München – Landesfinale auf dem ISPO - Gelände

Auf zur ISPO, der Internationalen Fachmesse für Sportartikel und Sportmode, hieß es zum ersten Mal für unsere Kletterschulmannschaft. Denn dort wurde erstmalig das Landesfinale im Bouldern auf dem Messegelände ausgetragen.

Beim Bouldern müssen Kletterprobleme in geringer Höhe gelöst werden, wobei die Schwierigkeit durch besonders kleine Griffe, Überhänge oder ganz einfach durch sehr wenige Griffe hergestellt wird.

Im Wettkampf  mussten insgesamt acht Boulder von unseren fünf Schüler/innen gemeistert werden, die jede Mannschaft innerhalb von acht Minuten zu bewältigen hatte. Je nach Erreichen des Zonen- oder Top-Griffs bei möglichst wenigen Versuchen wurden entsprechend Punkte verteilt.

Nachdem sich unsere Mannschaft bei den Nordbayerischen Schulmeisterschaften noch souverän durchgesetzt hat, hingen im bayernweiten Vergleich die Trauben deutlich höher. Trotz starker Konkurrenz und anspruchsvoller Boulder erzielten unsere Schüler/innen jedoch einen hervorragenden 5. Platz und vertraten Nordbayern und unsere Schule ganz hervorragend.

(R. Lindner)

 

Für das Ernestinum kletterten:

 

Enya Hunger, Karolina Ros, Celine Martin, Jonas Brettschneider, Jonathan Nestmann und Urs Leuthäusser.

 

Kontakt

Gymnasium Ernestinum Coburg

Untere Realschulstraße 2
96450 Coburg
Tel. 09561 - 894400
Fax. 09561 - 894444
sekretariat@ernestinum.coburg.de