Naturwissenschaftlich-Technologisches und Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium

Vom intelligenten Wasserhahn bis zur Spenden-App: Kapp-Preis am Ernestinum

In der Auswahl zum Kapp-Preis zur Förderung des Ingenieurnachwuchses am 27.06.2017 präsentierten...

weiterlesen

Aufführung der Theatergruppe: Vampire auf Schloss Königstein

Vorankündigung: Freitag, 30.06.2017 um 20 Uhr in der Reithalle: Festival für Schultheater: Vampire...

weiterlesen

Torhunger gestillt: Schulmannschaft des Ernestinums ist die Nummer 1 in der Region

Den Raum Coburg vertritt dieses Jahr bei den Regionalmeisterschaften Fußball der Altersklassen 2004...

weiterlesen


Fahrt zur Hannovermesse


Alle zwei Jahre findet in Hannover die große Industriemesse statt. Am 24.04.2017 war es wieder soweit.

Die Q 11 des Ernestinums startet um 6.00 Uhr morgens ihre Fahrt zur weltgrößten Ausstellung von Industrieprodukten. 4 Stunden Fahrt stehen vor ihnen, bevor sie, geführt von einer Agentur, einen Rundgang über die Messe unternehmen können. Diese Aktion ermöglicht dem Ernestinum die Firma Kaeser, die die 2 Busse, den Eintritt und ein Mittagessen für jeden Schüler übernimmt. Herzlichen Dank dafür!

Dieses Jahr steht die Messe ganz im Zeichen des Themas „Industrie 4.0“. Schon am zweitgrößten Stand der Messe, der Firma Kaeser, wird den Schülerinnen und Schülern die Umsetzung dieser neuen industriellen Revolution vermittelt. Es geht um die Vernetzung der Maschinen, in diesem Fall der Kompressorentechnik, weltweit. Durch den Einsatz von Virtual-Reality-Brillen haben Techniker die Möglichkeit, das Innenleben von Maschinen zu sehen und Handlungsanweisungen von Technikern, die irgendwo in der Welt eingesetzt sind, vom heimischen Standort zu unterstützen.

5 Schwerpunktthemen sind dieses Jahr auf der Messe zu finden:

 

- Industrieautomation und IT

- Energie- und Umwelttechnologien

- Industrielle Zulieferung

- Produktionstechnologien und Dienstleistungen

- Forschung und Entwicklung

 

Polen war 2017 Partnerland der Messe.

Die Schülerinnen und Schüler erlebten beim Rundgang beispielsweise Neuerungen auf dem Gebiet der Robotertechnik, der Bionik oder der Erzeugung alternativer Energien. Auch ein kurzes Zeitfenster zur eigenen Erkundung wurde ermöglicht.

Letztendlich war der Aufenthalt in Hannover wieder einmal viel zu kurz, um alle Messehallen zu besuchen. Jedoch erhielten die Ernestiner einen guten Einblick in die Produktpalette, die in der Industrie in den kommenden Jahren auf den Markt dringen wird.

 

Stefan Kestel

 


Kontakt

Gymnasium Ernestinum Coburg

Untere Realschulstraße 2
96450 Coburg
Tel. 09561 - 894400
Fax. 09561 - 894444
sekretariat@ernestinum.coburg.de