Naturwissenschaftlich-Technologisches und Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium

Die Fachschaft Informatik

OStD Dr. Jakob        

Ma/Ph/Inf    

Schulleiter

OStR Pfeffer

Ma/Ph/Inf

Fachbetreuer Physik/Informatik

StD Wolf

Ma/Ph/Inf

Systembetreuer

Die Fachkollegen bei der Einweihung des E-Learning-Raums am Schulfest 2012: 

 

 

 

 

Fachprofil

Informatik am Gymnasium Ernestinum

In den Jahrgangsstufen 6 und 7 wird Informatik im Rahmen des Fächerverbundes "Natur und Technik"  jeweils ein Halbjahr zweistündig unterrichtet.

Im naturwissenschaftlichen-technologischen Zweig gibt es in den Jahrgangsstufen 9 und 10 das zweistündiges Pflichtfach Informatik.

In der Oberstufe können Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlichen-technologischen Zweigs statt einer 2. Fremdsprache oder einer 2. Naturwissenschaft dreistündige Informatik belegen. Diese Schülerinnen und Schüler können das Fach Informatik als mündliche oder auch als schriftliche Abiturprüfung auswählen.

Informatik in Natur und Technik

Im Fach Natur und Technik (Schwerpunkt Informatik) beschäftigen sich die Schüler vor allem mit der Darstellung von Informationen; dabei verwenden sie einfache Modellierungskonzepte, die später schrittweise erweitert werden.
Die Schüler lernen Zusammenhänge und Vorgänge aus ihrem Lebensumfeld durch Modelle präzise zu erfassen und nach und nach mit Werkzeugen der Informatik umzusetzen. Zentrale Bedeutung kommt dabei den Begriffen Klassen und Objekte zu. Obwohl natürlich großer Wert auf das praktische Arbeiten am Computer gelegt wird, so stehen doch dauerhaft gültige Inhalte der Informatik im Vordergrund und nicht etwa eine produktspezifische Anwenderschulung!


Informatik in der Mittelstufe


In Jahrgangsstufe 9 wird der Schwerpunkt auf die datenorientierte Modellierung gesetzt: Einerseits werden komplexere Verarbeitungsvorgänge in einzelne Funktionen gegliedert und deren Zusammenwirken wird in Form von Datenflüssen beschrieben. Zur Umsetzung dieser funktionalen Sichtweise werden Tabellenkalkulationssysteme eingesetzt. Andererseits wird die Verwaltung großer, komplexer Datenmengen mit Hilfe von Datenbanksystemen behandelt. Zur kompetenten Nutzung solcher Systeme werden Einblicke in deren logische Struktur vermittelt. An praxisnahen Beispielen wird gezeigt, wie man Daten für Datenbanken aufbereitet, die erarbeiteten Strukturen realisiert und auch deren Eignung prüfen kann.

In Jahrgangsstufe 10 steht die zustands- und objektorientierte Modellierung im Vordergrund. Abläufe werden durch eine Gliederung in Zustände und Zustandsübergänge der beteiligten Objekte beschrieben. Folgen von Zustandsübergängen führen zu den Grundstrukturen von Algorithmen. Anknüpfend an die Behandlung von Algorithmen in Jahrgangsstufe 7 werden nun Algorithmen zur Beschreibung der Funktionsweise von Methoden verwendet. Die objektorientierte Sichtweise verzahnt zielgerichtet alle bisher angewandten Techniken zur Lösung umfangreicher Aufgabenstellungen.
Die Bearbeitung komplexerer Anwendungsbeispiele im Rahmen von Projekten ist fester Bestandteil des Lehrplans der Mittelstufe
 

Informatik in der Oberstufe

in der Oberstufe werden Konzepte behandelt, die es erlauben, größere Systeme effizienter zu modellieren, wie z. B. rekursive Datenstrukturen.
Bei der Erstellung größerer Softwareprodukte werden neben effizienten Designstrategien auch hilfreiche Vorgehensweisen für die Arbeit in einem größeren Team erlernt, die außerhalb Aufgabenstellungen der Informatik ebenfalls erfolgreich und nutzbringend einsetzbar sind.
Die Inhalte der theoretischen Informatik, wie z. B. formale Sprachen oder Berechenbarkeit sind auch Bestandteil der Oberstufen-Informatik.

Kontakt

Gymnasium Ernestinum Coburg

Untere Realschulstraße 2
96450 Coburg
Tel. 09561 - 894400
Fax. 09561 - 894444
sekretariat@ernestinum.coburg.de