Naturwissenschaftlich-Technologisches und Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium

Hausordnung

 

I.  Allgemeines Verhalten

1.   Jeder Schüler/jede Schülerin hat pünktlich zum Unterricht zu erscheinen. Jedes Zuspätkommen ist unaufgefordert zu entschuldigen.

2.   Die Schüler(innen) legen die Arbeitsmittel bereit, damit der Unterricht pünktlich beginnen kann. Schriftliche Hausaufgaben dürfen in dieser Zeit und während der Pausen nicht angefertigt werden.

3.   Das Ausbleiben einer Lehrkraft meldet der erste oder zweite Klassensprecher spätestens 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn im Sekretariat.

4.   Jeder Schüler/jede Schülerin ist angehalten, die Schuleinrichtung zu schonen und nach Kräften zur Sauberkeit in der Schulanlage beizutragen.

5.    Lärmen und Rennen im Schulgebäude sind zu unterlassen.

6.    Werfen von Gegenständen (z. B. von Schneebällen) ist verboten. Eltern haften für Schäden.

7.    Keine Wertsachen mitbringen, z.B. nur die nötigen Geldbeträge. Die Schule kann nichts ersetzen.

8.    Auf dem Schulgelände und dem unmittelbaren Umfeld gilt allgemeines Rauchverbot!

9.   Handys (und sonstige elektronische Medien wie MP3-Player, I-Pods, digitale Kameras etc.) dürfen auf dem Schulgelände oder gar im Unterricht nicht eingeschaltet sein. Sie dienen ausschließlich dazu, im Notfall jemanden benachrichtigen zu können, nicht aber zur Kommunikation mit Klassenkameraden und außerschulischen Freunden oder zum Austausch von Informationen, Videos, Fotos oder anderen Dateien. Werden eingeschaltete Handys bei Schülern angetroffen, so können sie konfisziert werden. Die Rückgabe erfolgt ausschließlich an die Erziehungsberechtigten.

10.  Das vorübergehende Verlassen des Schulgeländes ist für die 5.-9. Jahrgangsstufe während der Unterrichtszeit (8.00 Uhr bis 13.00 Uhr, einschließlich Pausen) nur mit Genehmigung der unterrichtenden Lehrkraft, der Pausenaufsicht oder des Direktorats gestattet. Schüler der 10. Jahrgangsstufe dürfen in Freistunden das Schulgelände verlassen. Dies gilt nicht für die Pausen.

 

II. Aufenthalt im Schulgebäude

1. Vor Unterrichtsbeginn

Schüler, die im Altbau Unterricht haben, dürfen um 7.45 Uhr in die Klassenzimmer. Der Spezialtrakt und der C-Trakt dürfen vor 7.55 Uhr nicht betreten werden. Der Zugang zu den Schließfächern im Erdgeschoss ist möglich.

Im Eingangsbereich des Altbaus, im Übergang zwischen Altbau und Spezialtrakt (1.Stock) sowie auf den Treppen dürfen sich keine Schüler aufhalten.

Aufenthaltsräume für alle Schüler vor Unterrichtsbeginn sind die Pausenhalle und das Forum bzw. bei schönem Wetter der Hof.

2.  Während der großen Pause

Bei normalem Wetter:

Schüler(innen) der Jahrgangsstufen 5 - 10 dürfen sich während der großen Pause nicht im Klasszimmer aufhalten.  Die Klassenzimmer sind am Ende der 2. Stunde unbedingt abzusperren.  Die Schüler(innen) gehen in den Hof, in die Pausenhalle oder in das Forum.

In den Pausen dürfen die Schüler der Jahrgangsstufen 5 - 10 den Innenbereich des  Schulgeländes ohne Genehmigung nicht verlassen.

Der Bereich vor dem Altbau ist nur für Oberstufenschüler vorgesehen. (Rauchverbot !!) Die Bürgersteige müssen von den Schülern der Oberstufe (Q11, Q 12) unbedingt freigehalten werden.

Bei schlechtem Wetter:

Als Aufenthaltsräume stehen für alle Schüler das Forum, die Pausenhalle und die Gänge des Erdgeschosses im Altbau zur Verfügung.

Die Wiese und die Einrichtungen vor dem Altbau dürfen in der 1. und 2. Pause nicht zum Aufenthalt benutzt werden! (Ausnahme: Oberstufe)

3.  Während der 2. Pause

Während der 2. Pause dürfen die Schüler in den Klassenzimmern (nicht in den Fachräumen!!) bleiben. Die Klassen 5 – 9 werden dabei von den Lehrern der 4. Stunde beaufsichtigt.

4.  Während der Mittagspause

Von 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr ist der Aufenthalt in den Klassenzimmern generell untersagt. Die Zimmer werden vom Lehrer der 6. Stunde abgeschlossen und vom Lehrer der 8. Stunde erst wieder geöffnet. Aufenthaltsräume sind Mensa, Forum und Pausenhalle. Der Aufenthalt im C-Trakt, sowie im 1. und 2. Stock des Altbaus ist nicht gestattet (Ausnahme: Kickerautomat). Der Zugang zur Schülerbibliothek ist allerdings möglich. Dort darf aber nicht gegessen werden. In der Mittagspause dürfen nur die Toiletten im Erdgeschoss benutzt werden.

Zur Beachtung: Es darf nur in der Mensa, in der Pausenhalle und im Forum gegessen werden. Leere Verpackungen und Essensreste sind ausschließlich in den sich dort befindenden Abfalleimern zu entsorgen.

Das Mitbringen von Schnellgerichten ist im gesamten Schulbereich nicht gestattet (Müllvermeidung).

5.  Regelung für die Spezialräume

(Musik, Kunsterziehung, Mehrzweckraum, Physik, Chemie, Biologie, Informatik):

a. Die Schüler dürfen die Räume ohne Aufsicht eines Lehrers grundsätzlich nicht betreten.

b. Geräte auf den Experimentiertischen und - wagen dürfen nicht berührt werden.

Generell gilt: Bei Abwesenheit einer Lehrkraft sind die Türen der Unterrichtsräume offen zu halten!

6. Regelung für den Informatikraum 1:

Vor der 1., der 3. und der 5. Stunde dürfen sich keine Schüler im Bereich vor diesem Raum aufhalten. Der Kopierer und das Sekretariat sind selbstverständlich zugänglich.

Generell gilt: Der Verwaltungstrakt darf nicht als Aufenthaltsraum während der Pausen genutzt werden!

7.  Regelung für die Turnhallen - Sport auf dem Anger

Die Turnhallen werden nur in Anwesenheit eines Sportlehrers und mit Turnschuhen betreten. Findet der Sport außerhalb des Schulgeländes statt, so begeben sich die Schüler sofort auf dem kürzesten Weg zur Sportstätte. Findet nach dem Sport weiterer Unterricht statt, so begeben sich die Schüler unverzüglich auf dem gleichen Weg zur Schule zurück. Entsprechendes gilt auch für das Schwimmen. Bei Verlassen des Schulweges (direkter Weg zwischen Sportstätte und Schule) besteht kein Versicherungsschutz!

 

Sonderregelung:

Den Schülern der Oberstufe (11./12. Klasse) steht von 7.30 bis 13.00 die Mensa als Arbeitsraum zur Verfügung. Diese Sonderregelung bleibt solange bestehen, wie die selbstverantwortliche Aufsichtsregelung funktioniert.

 

III.  Abstellen der Fahrräder und Motorräder

Die Fahrräder können hinter dem Spezialtrakt (Hofzufahrt) abgestellt werden.

Motorräder sind auf dem Parkplatz neben der Turnhalle abzustellen.

Beim Abstellen der Fahrzeuge außerhalb des Schulgeländes ist darauf zu achten, dass Einfahrten zu den Häusern und den Garagen freigehalten werden.

IV. Ordnung in den Klassenzimmern

1.     Die Tafeln sind nach jeder Stunde sauber zu löschen, insbesondere auch nach der letzten Stunde.

2.     Beim Verlassen des Zimmers sind Tische und Stühle geordnet hinzustellen. Nach der 6. Stunde sind die Stühle hochzustellen bzw. in die Tische einzuhängen.

3.     Am Boden sollen keine gröberen Abfälle liegen.

4.     Vor Verlassen der Zimmer sind alle Fenster zu schließen und evtl. brennendes Licht ist auszuschalten.

5.     Nach Unterrichtsschluss (s. Belegungsplan) ist das  Klassenzimmer von der Lehrkraft abzuschließen.

 

 

Kontakt

Gymnasium Ernestinum Coburg

Untere Realschulstraße 2
96450 Coburg
Tel. 09561 - 894400
Fax. 09561 - 894444
sekretariat@ernestinum.coburg.de