Naturwissenschaftlich-Technologisches und Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium

30 Jahre später...

Die spannendsten Fragen am Nachmittag des 30. Juni 2012 waren die folgenden „Ob ich wohl noch alle erkenne?“ und „Ob die anderen mich noch erkennen?“. Der Abiturjahrgang 1982 vom „Ernes“ hatte zum 30-jährigen Abitreffen nach Coburg gerufen …

Treffpunkt ab 12.00 Uhr am Marktplatz bei einer Coburger Bratwurst – gibt es einen besseren Einstieg in einen solchen Tag, insbesondere für die vielen Weggezogenen. Die meisten haben Coburg und Umgebung schon seit langer Zeit verlassen. Die weiteste Anreise nahm übrigens ein Ehemaliger auf sich, der extra für das Treffen aus New York anreiste!

Um die Eingangsfrage zu beantworten – geschätzte 80% Prozent hat man sofort wiedererkannt, 10% beim zweiten Hinschauen und beim Rest hat man sich dann gegenseitig geholfen. Nach dem lockeren Treff am Marktplatz ging es dann zu Fuß hoch zum Ernestinum – so wie man es unzählige Male auch während seiner Schullaufbahn praktiziert hat.

Schulführung am Nachmittag. StD Martin Ungelenk freute sich besonders wieder einmal einen Jahrgang durchs Schulhaus zu führen, den er selbst noch nicht unterrichtet hat. Los ging es im Chemiesaal im klassischen Frontalunterricht mit einem kurzen Abriss der älteren und jüngeren Geschichte des Gymnasium Ernestinum sowie unterhaltsamen Auszügen aus Jahrgangsbericht und damaliger Abizeitung. Alles wurde untermalt und aufgelockert durch teils lautstarke Experimente, die im Gegensatz zu früher allesamt funktionierten. Herr Ungelenk verstand es dabei prächtig auch den ein oder anderen Seitenhieb zu den Neuerungen eines G8 oder den Befehlen von ganz oben (Kultusministerium) auszuteilen. Beim Sektempfang im Lehrerzimmer haben wir dann aber erfahren, dass in Wirklichkeit alle mit der Schule recht zufrieden sind, so dass wir uns um den Nachwuchs nicht wirklich Sorgen machen müssen. Neben den vielen Neubauten sticht vor allem der Durchbruch im Pausenhof zum Alexandrinum ins Auge – die Mauer ist weg!

Nach dem Sektempfang und einer kleinen Spendenaktion für den Förderverein des Ernestinum blieb noch etwas Zeit für den nächsten Austausch an Erinnerungen bei einem Eis oder Espresso in der Coburger Innenstadt bevor es dann im Münchner Hofbräu zum Abendessen ging.  Ein besonderer Leckerbissen wartete dann noch am Abend auf die Teilnehmer als Super 8 Filme aus den Jahren 1977-1981 sowie Bilder von damals vorgeführt wurden und jeder hiervon noch eine DVD als Erinnerung mitnehmen durfte. Das Treffen endete – wie erwartet – erst am nächsten Tag …

Insgesamt haben sich über den Tag 38 Ehemalige von 67 Abiturienten zum 30-jährigen sehen lassen und alle (evtl. auch noch der ein oder andere, der diesmal nicht dabei war) wollen zum 40-jährigen wiederkommen. Ein besondere Dank geht an Herrn Ungelenk für seinen sehr unterhaltsamen Rückblick und Einblick in den Schulalltag am Ernestinum. Es hat sehr viel Spaß gemacht!

(Die 1982er …)

 

Ein großes Dankeschön auch an die Organisatoren und Teilnehmer des Abiturjubiläums des Jahrgangs 1982. Durch eine großzügige Spende von über 1400 Euro ermöglichen Sie der Schulleitung des  Ernestinums wieder eine Reihe von Projekten zu fördern, die ohne  Unterstützung der Ehemaligen nicht realisiert werden könnten.  Darüber  hinaus bereitete mir die Schulhausführung und der abschließende Gedankenaustausch mit einem so interessierten Publikum viel Freude.

(Martin Ungelenk)

 

Kontakt: Peter Bittner <pet.bittner@googlemail.com>

 

Kontakt

Gymnasium Ernestinum Coburg

Untere Realschulstraße 2
96450 Coburg
Tel. 09561 - 894400
Fax. 09561 - 894444
sekretariat@ernestinum.coburg.de