Naturwissenschaftlich-Technologisches und Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium

Aufführung der Theatergruppe: Vampire auf Schloss Königstein

Vorankündigung: Freitag, 30.06.2017 um 20 Uhr in der Reithalle: Festival für Schultheater: Vampire...

weiterlesen

Torhunger gestillt: Schulmannschaft des Ernestinums ist die Nummer 1 in der Region

Den Raum Coburg vertritt dieses Jahr bei den Regionalmeisterschaften Fußball der Altersklassen 2004...

weiterlesen

Fahrt zur Hannovermesse

Alle zwei Jahre findet in Hannover die große Industriemesse statt. Am 24.04.2017 war es wieder...

weiterlesen

Fachprofil & Lehrerteam

„Wozu eigentlich noch Geschichte?“ fragt sich sicherlich der eine oder die andere. Die Antwort darauf ist eine ganz einfache: Die Schülerrinnen und Schüler sollen befähigt werden, Vergangenes aber eben auch Gegenwärtiges zu verstehen und zu erklären um damit Veränderungen offen zu begegnen. Daher bietet das Fach Geschichte in ein- bis zweistündigem Unterricht in den Jahrgangsstufen 6 bis 12 einen enormen historischen Zeitrahmen. Dieser spannt sich von der Entstehung der Erde bis zu aktuellem politisch-historischem Zeitgeschehen, weswegen nicht alle Themen vertiefend behandelt werden können. Unerlässlich ist die Vermittlung von solidem Grundwissen und fachspezifischen Methoden.

Um den Schülerinnen und Schülern die vielfältigen historischen Phänomene anschaulich darzubieten, legt die Fachschaft großen Wert darauf, Geschichte vor Ort, unter anderem auch mit Regionalbezug, erleben und erlernen zu lassen.

Stadtführungen unter Leitung des Stadtheimatpflegers Dr. Habel, wie etwa „Die mittelalterliche Stadt Coburg“ oder „Coburg im Nationalsozialismus“, genauso wie der Besuch der Veste Coburg, eine Fahrt in die KZ-Gedenkstätte Dachau oder zum Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg stehen für die Schülerrinnen und Schüler der 7. und 9. Klassen auf dem Stundenplan. Die Geschichte Berlins wird in den 10. Klassen durch die entsprechende Bildungsfahrt lebendig. Dabei besuchen die Jugendlichen das Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen und sprechen mit Zeitzeugen, die zur Zeit der DDR dort inhaftiert waren.

Methoden- und kompetenzorientiertes Arbeiten erlernen die Schüler zudem in Projektarbeiten. Im vergangenen Schuljahr 2013/2014 erarbeiteten die 9. Klassen mit ihren Geschichtslehrerinnen eine Ausstellung im Forum des Ernestinums zum Thema „Coburg im Nationalsozialismus“. Diese entstand auf Anregung der SMV anlässlich des Schultitels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und der Stolpersteinverlegung im Juli 2014 für einen ehemaligen Ernestiner jüdischen Glaubens, Siegbert Kaufmann.

Anlässlich des Comenius-Projektes “Mitten in Europa – Deutschland und seine östlichen Nachbarn ein Vierteljahrhundert nach dem großen Umbruch 1989 – 1991” verfolgten die Jugendlichen der Jahrgangsstufen 10 und 11 nach Vorbereitung der Thematik im Geschichts- und Sozialkundeunterricht das Podiumsgespräch mit Renate Schmidt, SPD, ehemalige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Dr. Gregor Gysi, die Linke, MdB, und Norbert Kastner, SPD, Oberbürgermeister Coburgs 1990-April 2014.

Hinter all unseren Bestrebungen innerhalb der Fachschaft Geschichte steht eine Einsicht, die der ehemalige Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, Richard Freiherr von Weizäcker, einmal in folgende Worte kleidete: „Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie wiederholt ihre Lehren.“

OStRin Angelika Püschel

 

 

Unterrichtende Lehrkräfte

  • Susanne Gerigk (Geschichte) - in Elternzeit
  • Isolde Heilgenthal-Habel (Geschichte)
  • Joop Gollenbeck (Geschichte)
  • Tobias Jobst (Geschichte / Sozialkunde)
  • Stephan Klemt (Geschichte)
  • Anna-Lena Mahnert (Geschichte)
  • Marjana Schäftlein (Sozialkunde)
  • Wiltrud Schwarz (Geschichte / Sozialkunde)
  • Katharina Stenzel (Geschichte / Sozialkunde)


    Fachbetreuung:
  • Angelika Püschel  (Geschichte)
  • Matthias Eichhorn (Sozialkunde)
Kontakt

Gymnasium Ernestinum Coburg

Untere Realschulstraße 2
96450 Coburg
Tel. 09561 - 894400
Fax. 09561 - 894444
sekretariat@ernestinum.coburg.de